Schlagwort-Archive: Kontaktlinsen

Hornhautverkrümmung (Astigmatismus)

Hornhautverkrümmung: Die Hornhaut

Die Hornhaut des Auges ist eine transparente Haut  vor der Iris. Sie ist kugelförmig und zu einem großen Teil an der Lichtbrechung des Auges beteiligt. Da die Hornhaut allerdings ein gewachsenes Organ ist, kommt es eher selten vor, dass diese der Form eines prall gefüllten Balls entspricht. Oberflächliche Unebenheiten sind normal und können sich z.B. in Form einer Hornhautverkrümmung (oder Astigmatismus) bemerkbar machen.

Bei einer optimalen Hornhaut ist diese mit einem gut aufgepumpten Fußball zu vergleichen. Dieser hat in allen Richtungen die gleiche Krümmung.

Die Hornhaut
Die Hornhaut

Hornhautverkrümmung (Astigmatismus) weiterlesen

Myopie – Kurzsichtigkeit

Myopie: Definition

Die Myopie ist die Fehlsichtigkeit (Ametropie) des Auges, bei welcher der Betroffene in der Nähe deutlich und in der Ferne undeutlich sieht. Im Normalfall werden parallel einfallende Lichtstrahlen, welche in das Auge gelangen, auf der Netzhaut gebündelt. Somit entsteht ein klares Bild, welches von dort an das Gehirn weiter geleitet werden kann. Da der Augapfel bei einer Myopie zu lang für die Brechkraft des Auges ist, werden die Lichtstrahlen schon vor der Netzhaut gebündelt. Es entsteht ein unscharfes Bild auf der Netzhaut.

Myopie (Kurzsichtigkeit)

Häufig tritt die Myopie in Kombination mit einer Hornhautverkrümmung (Astigmatismus) auf. Bei einer Hornhautverkrümmung ist die Hornhaut in den verschiedenen Achslagen unterschiedlich stark gewölbt. Somit können die einfallenden Lichtstrahlen nicht mehr zu einem Brennpunkt gebündelt werden. Durch diesen Abbildungsfehler werden Punkte als Striche gesehen.

Myopie – Kurzsichtigkeit weiterlesen

Hyperopie – Weitsichtigkeit

Hyperopie: Definition

Die Weitsichtigkeit (Hyperopie / Hypermetropie) ist eine Fehlsichtigkeit des Auges, bei welcher der Betroffene in der Ferne deutlich, in der Nähe jedoch undeutlich sieht. Die Ursache der Hyperopie liegt in einem, im Verhältnis zur Brechkraft  des Auges, zu kurzen Augapfel. Parallel einfallende Lichtstrahlen werden somit nicht stark genug gebrochen. Es entsteht kein klares Bild auf der Netzhaut, da der Brennpunkt der Lichtstrahlen „virtuell“ hinter dem Auge liegt:

Hyperopie – Weitsichtigkeit weiterlesen