Schlagwort-Archive: Weitsichtigkeit

Was muss ich nach der Femto-LASIK Behandlung beachten?

Femto-LASIK Behandlung: Was sollte beachtet werden?

Über die Femto-LASIK Behandlung lässt sich eine Kurzsichtigkeit, Weitsichtigkeit sowie eine Hornhautverkrümmung zuverlässig behandeln. Die Erholung der Augen ist nach der Femto-LASIK Behandlung sehr schnell und man kann direkt am nächsten Tag wieder gut sehen sowie seinen alltäglichen Aufgaben und Freizeitaktivitäten nachkommen. Sie können auch wie gewohnt sportlich aktiv sein, sollten aber mit einem Besuch im Schwimmbad oder in der Sauna bis zwei Wochen nach dem Femto-LASIK Eingriff warten.

Da das Sehen nach der Femto-LASIK Behandlung für ein paar Stunden leicht milchig sein kann, sollten Sie für den Rest des Tages nicht aktiv am Straßenverkehr teilnehmen. Die Augen können zudem nach der Femto-LASIK Behandlung etwas empfindlich und leicht gereizt sein, wodurch das Tragen einer Sonnenbrille ohne Stärke für den Rest des Tages angenehm sein kann. Außerdem kann ein leichtes Trockenheitsgefühl am Auge auftreten. Über die kurzzeitige Verwendung von Nachbenetzungstropfen in die Augen stellt sich jedoch rasch wieder ein angenehmes Augengefühl ein.

Was muss ich nach der Femto-LASIK Behandlung beachten? weiterlesen

Voraussetzungen für eine Femto-LASIK

Femto-LASIK: Voraussetzungen

Wer sich überlegt seine Augen mit der Femto-LASIK Methode behandeln zu lassen  sollte vorher die Augen genau untersuchen lassen, denn es gibt einige individuelle Werte, die Voraussetzung sind, um überhaupt lasern zu können.

Die Brillen oder Kontaktlinsenwerte sollten sich in den letzten zwei Jahren nicht mehr als 1,0 dpt verändert haben und es muss ein Mindestalter von 18 erreicht sein. Darüber hinaus muss die Hornhaut mindestens 480µm dick sein um eine Femto-LASIK durchführen zu können.

Voraussetzungen für eine Femto-LASIK
Voraussetzungen einer Femto-LASIK

Voraussetzungen für eine Femto-LASIK weiterlesen

Erklärung der PRK Lasek

Welche Fehlsichtigkeit kann mit der PRK Lasek korrigiert werden?

Die PRK Lasek kann bei einer Kurzsichtigkeit bis -6,0 dpt, bei einer Weitsichtigkeit bis +6,0dpt und bei einer Hornhautverkrümmung bis 6,0dpt angewandt werden. Die PRK Lasek wird bei Patienten mit besonders dünner Hornhaut empfohlen.

Was bedeutet PRK?

PRK (Photo-refraktive Keratektomie) ist ein Laserverfahren und ist eines der ältesten Methoden, um die Fehlsichtigkeit durch einen operativen Eingriff an der Hornhaut korrigieren zu lassen.

Was bedeutet Lasek?

Die Lasek (Laser Subepithelial Keratomileusis) ist eine Weiterentwicklung der PRK. Der Unterschied zur PRK besteht darin, dass die oberste Zellschicht der Hornhaut (Epithel) des Auges während der eigentlichen Laserbehandlung vorübergehend zur Seite geschoben wird und nicht wie bei der PRK komplett abgestrichen wird.

Erklärung der PRK Lasek weiterlesen

Ist jeder für eine Femto-Lasik-Operation geeignet?

Femto-Lasik-Operation: Die Voruntersuchung

Bevor eine Entscheidung für eine Femto-Lasik-Operation getroffen werden kann, wird grundsätzlich beim Interessenten eine detaillierte Voruntersuchung durch einen Augenoptiker/Optometristen und Augenarzt durchgeführt. Anhand der exakt gemessenen Untersuchungsdaten kann der Arzt in einem ausführlichen Gespräch mit dem Patienten beraten und entscheiden, ob er für eine Femto-Lasik-Operation oder eine alternative Behandlungsmethode in Frage kommt.

Femto-Lasik-Operation

Eine Femto-Lasik-Operation kann durchgeführt werden, wenn die ermittelten Messdaten der aktuellen Brille, Hornhautdicke und des Pupillendurchmessers bei Tageslicht/Dämmerung in den vorgegebenen Grenzbereichen liegen. Die aktuellen Brillenwerte sollten eine Stabilität der Fehlsichtigkeit über einen Zeitraum von 1-2 Jahre aufweisen.

Ist jeder für eine Femto-Lasik-Operation geeignet? weiterlesen

Ursachen für Katarakt

Katarakt: Definition

Als Grauer Star (Katarakt) wird die natürliche Eintrübung der Augenlinse bezeichnet. Die Augenlinse liegt hinter der Regenbogenhaut (Iris) und ermöglicht eine Einstellung des Auges auf Objekte in unterschiedlichen Entfernungen.

Abb. 1: Die Augenlinse

Die Katarakt ist bei unter 1% der Betroffenen angeboren, vererbt oder bedingt durch eine Erkrankung der Mutter in der Schwangerschaft wie beispielsweise Röteln, Mumps oder Toxoplasmose. Am häufigsten tritt der graue Star ab etwa dem 65. Lebensjahr auf und wird durch verschiedene Faktoren begünstigt:

Ursachen für Katarakt weiterlesen

Hyperopie – Weitsichtigkeit

Hyperopie: Definition

Die Weitsichtigkeit (Hyperopie / Hypermetropie) ist eine Fehlsichtigkeit des Auges, bei welcher der Betroffene in der Ferne deutlich, in der Nähe jedoch undeutlich sieht. Die Ursache der Hyperopie liegt in einem, im Verhältnis zur Brechkraft  des Auges, zu kurzen Augapfel. Parallel einfallende Lichtstrahlen werden somit nicht stark genug gebrochen. Es entsteht kein klares Bild auf der Netzhaut, da der Brennpunkt der Lichtstrahlen „virtuell“ hinter dem Auge liegt:

Hyperopie – Weitsichtigkeit weiterlesen