Ursachen für Katarakt

Katarakt: Definition

Als Grauer Star (Katarakt) wird die natürliche Eintrübung der Augenlinse bezeichnet. Die Augenlinse liegt hinter der Regenbogenhaut (Iris) und ermöglicht eine Einstellung des Auges auf Objekte in unterschiedlichen Entfernungen.

Abb. 1: Die Augenlinse

Die Katarakt ist bei unter 1% der Betroffenen angeboren, vererbt oder bedingt durch eine Erkrankung der Mutter in der Schwangerschaft wie beispielsweise Röteln, Mumps oder Toxoplasmose. Am häufigsten tritt der graue Star ab etwa dem 65. Lebensjahr auf und wird durch verschiedene Faktoren begünstigt:

Zum einen entsteht sie durch eine altersbedingte Verhärtung des Linsenkerns aufgrund permanenter Neubildung von Linsenfasern. Die linseneigenen Reparaturmechanismen zum Schutz vor freien Radikalen, welche z.B. durch UV-Strahlung entstehen, sind somit weniger aktiv und es bilden sich linsentrübende Protein- und Wasseransammlungen.

Zum anderen wird ein Grauer Star begünstigt durch Augenerkrankungen wie z.B. eine Uveitis oder Retinopathia Pigmentosa, Allgemeinerkrankungen wie Diabetes oder Niereninsuffizienz, nach Verletzungen am Auge, durch Medikamente wie z.B. Kortison oder ist ernährungs- und umweltbedingt. Somit können auch erhöhte UV-Strahlung und Rauchen eine Katarakt fördern.

Präventiv kann die Einnahme von Antioxidantien wie beispielsweise Vitamin A, C und E sowie Karotinoiden, Selen, Zink und Riboflavin einer Katarakt vorbeugen.

In fortgeschrittenem Stadium kann der Graue Star nur durch eine Operation behandelt werden. Die Kataraktoperation ist die weltweit am häufigsten durchgeführte Operation. Hierbei wird die körpereigene Augenlinse operativ entfernt und durch eine Implantatlinse ersetzt. Zur Zeit gibt es verschiedene implantierbare Intraokularlinsen, welche nicht nur die Fehlsichtigkeit, sondern auch zum Teil die Altersweitsichtigkeit ausgleichen können.

Unsere kompetenten Mitarbeiter beraten Sie gerne bei einem kostenfreien Infogespräch in einem unserer Zentren und schauen, welche Linse für Sie im Falle einer Kataraktoperation am besten geeignet wäre.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.