Hilfsmittel bei altersbedingten Seheinschränkungen

Die Menschen, die im Alter noch problemlos sehen können, zählen eher zu den glücklichen Ausnahmen. Bereits ab dem 45. Lebensjahr nimmt die Eigenelastizität der Augenlinse ab und es beginnt die Altersweitsichtigkeit, auch Presbyopie genannt. Bei der Presbyopie handelt es sich in meisten Fällen um einen leicht auszugleichenden Funktionsverlust. Viele Senioren sind jedoch auch von schwerwiegenden Augenkrankheiten betroffen. Bei der Veränderung der Sehleistung ist der Besuch eines Augenarztes auf jeden Fall zu empfehlen. Aus diesem Grund arbeiten viele Altersheime mit niedergelassenen Augenärzten zusammen. In einem unkomplizierten Fall, bei dem mit einer einfachen Brille Abhilfe geschaffen werden kann, gibt es auch Optiker, die zur Beratung ins Seniorenheim kommen.

Gleichsichtigkeitsbrille

Durch Abnahme der Elastizität der Augenlinse wird vor allem die Fähigkeit des Auges, sich auf unterschiedlichen Entfernungen einzustellen, beeinträchtigt. Die Objekte in unmittelbarer Nähe werden dabei nur unscharf abgebildet. Dies äußert sich z.B. beim Zeitungslesen oder beim Bedienen der Haushaltsgeräte.

Die einfachste Lösung bei der Alterssichtigkeit ist eine Lesebrille. Tritt jedoch neben der der Altersweitsichtigkeit auch eine Kurzsichtigkeit auf, reicht eine solche Lesebrille nicht mehr aus. In solchen Fällen bietet die Gleitsichtbrille eine schnelle Hilfe. Die Gleitsichtbrillen werden besonders geschliffen, wodurch ein stufenlos scharfes Sehen in allen Entfernungen ermöglicht wird. Die Gleitsichtbrille ist für alle Menschen geeignet. Die Gewöhnungsphase, wie auch bei jeder anderen Brille, kann aber ein wenig Zeit in die Anspruch nehmen. Danach darf aber einem problemlosen Gebrauch der neuen Brille nichts im Wege stehen.

Hilfsmittel bei altersbedingten Seheinschränkungen weiterlesen

Was muss ich nach der Femto-LASIK Behandlung beachten?

Femto-LASIK Behandlung: Was sollte beachtet werden?

Über die Femto-LASIK Behandlung lässt sich eine Kurzsichtigkeit, Weitsichtigkeit sowie eine Hornhautverkrümmung zuverlässig behandeln. Die Erholung der Augen ist nach der Femto-LASIK Behandlung sehr schnell und man kann direkt am nächsten Tag wieder gut sehen sowie seinen alltäglichen Aufgaben und Freizeitaktivitäten nachkommen. Sie können auch wie gewohnt sportlich aktiv sein, sollten aber mit einem Besuch im Schwimmbad oder in der Sauna bis zwei Wochen nach dem Femto-LASIK Eingriff warten.

Da das Sehen nach der Femto-LASIK Behandlung für ein paar Stunden leicht milchig sein kann, sollten Sie für den Rest des Tages nicht aktiv am Straßenverkehr teilnehmen. Die Augen können zudem nach der Femto-LASIK Behandlung etwas empfindlich und leicht gereizt sein, wodurch das Tragen einer Sonnenbrille ohne Stärke für den Rest des Tages angenehm sein kann. Außerdem kann ein leichtes Trockenheitsgefühl am Auge auftreten. Über die kurzzeitige Verwendung von Nachbenetzungstropfen in die Augen stellt sich jedoch rasch wieder ein angenehmes Augengefühl ein.

Was muss ich nach der Femto-LASIK Behandlung beachten? weiterlesen

Voraussetzungen für eine Femto-LASIK

Femto-LASIK: Voraussetzungen

Wer sich überlegt seine Augen mit der Femto-LASIK Methode behandeln zu lassen  sollte vorher die Augen genau untersuchen lassen, denn es gibt einige individuelle Werte, die Voraussetzung sind, um überhaupt lasern zu können.

Die Brillen oder Kontaktlinsenwerte sollten sich in den letzten zwei Jahren nicht mehr als 1,0 dpt verändert haben und es muss ein Mindestalter von 18 erreicht sein. Darüber hinaus muss die Hornhaut mindestens 480µm dick sein um eine Femto-LASIK durchführen zu können.

Voraussetzungen für eine Femto-LASIK
Voraussetzungen einer Femto-LASIK

Voraussetzungen für eine Femto-LASIK weiterlesen

Hornhautverkrümmung (Astigmatismus)

Hornhautverkrümmung: Die Hornhaut

Die Hornhaut des Auges ist eine transparente Haut  vor der Iris. Sie ist kugelförmig und zu einem großen Teil an der Lichtbrechung des Auges beteiligt. Da die Hornhaut allerdings ein gewachsenes Organ ist, kommt es eher selten vor, dass diese der Form eines prall gefüllten Balls entspricht. Oberflächliche Unebenheiten sind normal und können sich z.B. in Form einer Hornhautverkrümmung (oder Astigmatismus) bemerkbar machen.

Bei einer optimalen Hornhaut ist diese mit einem gut aufgepumpten Fußball zu vergleichen. Dieser hat in allen Richtungen die gleiche Krümmung.

Die Hornhaut
Die Hornhaut

Hornhautverkrümmung (Astigmatismus) weiterlesen

Erklärung der PRK Lasek

Welche Fehlsichtigkeit kann mit der PRK Lasek korrigiert werden?

Die PRK Lasek kann bei einer Kurzsichtigkeit bis -6,0 dpt, bei einer Weitsichtigkeit bis +6,0dpt und bei einer Hornhautverkrümmung bis 6,0dpt angewandt werden. Die PRK Lasek wird bei Patienten mit besonders dünner Hornhaut empfohlen.

Was bedeutet PRK?

PRK (Photo-refraktive Keratektomie) ist ein Laserverfahren und ist eines der ältesten Methoden, um die Fehlsichtigkeit durch einen operativen Eingriff an der Hornhaut korrigieren zu lassen.

Was bedeutet Lasek?

Die Lasek (Laser Subepithelial Keratomileusis) ist eine Weiterentwicklung der PRK. Der Unterschied zur PRK besteht darin, dass die oberste Zellschicht der Hornhaut (Epithel) des Auges während der eigentlichen Laserbehandlung vorübergehend zur Seite geschoben wird und nicht wie bei der PRK komplett abgestrichen wird.

Erklärung der PRK Lasek weiterlesen

Augenlaserbehandlung im Ausland

Für weniger Geld eine Augenlaserbehandlung im Ausland?

Natürlich ist die Verführung da, eine kosmetische Operation, speziell eine Augenlaserbehandlung im Ausland durchzuführen. Man spart Kosten und versprochen wird, dass nach drei Tagen Aufenthalt der Heilungsprozess optimal genug überwacht und kontrolliert ist.

Doch genau an diesem Punkt sehen wir die Probleme:

Nach einer Augenlaserbehandlung müssen Sie in den ersten 4-6 Wochen mit diversen Nebenerscheinungen, wie dem trockenen Auge oder einer gesteigerten Blendempfindlichkeit, rechnen. Entscheiden Sie sich für eine Augenlaserbehandlung im Ausland, so steht Ihnen niemand beratend zu Seite, falls Sie in dieser Zeit etwas beunruhigen sollte. Ein Kontrollieren des optimalen Heilungsverlaufes, indem ein Optometrist oder ein Arzt mit einem Mikroskop Ihre Augen untersucht,  ist völlig ausgeschlossen. Es ist schon fast als waghalsig zu bezeichnen, einen kosmetischen Eingriff ohne eine ordnungsgemäße Beobachtung  vorzunehmen. Wir wollen z.B. unsere Patienten nach etwa einem Monat zu einer Abschlussuntersuchung sehen, vereinzelt gibt es Patienten, die auch zu noch späterem Zeitpunkt angeschaut werden müssen.

Augenlaserbehandlung im Ausland weiterlesen

Femto-Lasik Risiken

Femto-Lasik Risiken : Unterschied zur Lasik

Die Femto-Lasik Risiken sind im Vergleich zu denen der Lasik geringer. Im Gegensatz zur Lasik kann mit der schonenden Femtosekundenlaser-Technik auf ein Präzisionsmesser (Mikrokeratom) verzichtet werden.

Femto-Lasik Risiken

Stets sollten während und nach einer Femto-Lasik die Anweisungen des Arztes und der Optometristen befolgt werden, um einen reibungslosen sicheren Ablauf zu garantieren und demnach Risiken zu minimieren. Daher ist nach einer fachgerechten Femto-Lasik-Behandlung auch das Risiko einer Erblindung nicht denkbar.

In seltenen Fällen bestehen bei/nach einer Femto-Lasik Risiken, dass Infektionen (1:10.000), Entzündungen (1:1000) auftreten können oder eine Nachbehandlung von Über- oder Unterkorrekturen (1:100) durchgeführt werden muss. Um die Risiken der Infektionen/Entzündungen zu minimieren werden antibiotische/kortisonhaltige Medikamente in Form von Augentropfen verschrieben. Es erfolgen grundsätzlich nach einer Femto-Lasik-Behandlung in regelmäßigen Abständen Nachuntersuchungen im Augenlaserzentrum. Bei Feststellung einer Infektion oder Entzündung werden zusätzliche Augentropfen für ein paar Tage verabreicht bis diese abgeklungen sind.

Femto-Lasik Risiken weiterlesen

Myopie – Kurzsichtigkeit

Myopie: Definition

Die Myopie ist die Fehlsichtigkeit (Ametropie) des Auges, bei welcher der Betroffene in der Nähe deutlich und in der Ferne undeutlich sieht. Im Normalfall werden parallel einfallende Lichtstrahlen, welche in das Auge gelangen, auf der Netzhaut gebündelt. Somit entsteht ein klares Bild, welches von dort an das Gehirn weiter geleitet werden kann. Da der Augapfel bei einer Myopie zu lang für die Brechkraft des Auges ist, werden die Lichtstrahlen schon vor der Netzhaut gebündelt. Es entsteht ein unscharfes Bild auf der Netzhaut.

Myopie (Kurzsichtigkeit)

Häufig tritt die Myopie in Kombination mit einer Hornhautverkrümmung (Astigmatismus) auf. Bei einer Hornhautverkrümmung ist die Hornhaut in den verschiedenen Achslagen unterschiedlich stark gewölbt. Somit können die einfallenden Lichtstrahlen nicht mehr zu einem Brennpunkt gebündelt werden. Durch diesen Abbildungsfehler werden Punkte als Striche gesehen.

Myopie – Kurzsichtigkeit weiterlesen

Ist jeder für eine Femto-Lasik-Operation geeignet?

Femto-Lasik-Operation: Die Voruntersuchung

Bevor eine Entscheidung für eine Femto-Lasik-Operation getroffen werden kann, wird grundsätzlich beim Interessenten eine detaillierte Voruntersuchung durch einen Augenoptiker/Optometristen und Augenarzt durchgeführt. Anhand der exakt gemessenen Untersuchungsdaten kann der Arzt in einem ausführlichen Gespräch mit dem Patienten beraten und entscheiden, ob er für eine Femto-Lasik-Operation oder eine alternative Behandlungsmethode in Frage kommt.

Femto-Lasik-Operation

Eine Femto-Lasik-Operation kann durchgeführt werden, wenn die ermittelten Messdaten der aktuellen Brille, Hornhautdicke und des Pupillendurchmessers bei Tageslicht/Dämmerung in den vorgegebenen Grenzbereichen liegen. Die aktuellen Brillenwerte sollten eine Stabilität der Fehlsichtigkeit über einen Zeitraum von 1-2 Jahre aufweisen.

Ist jeder für eine Femto-Lasik-Operation geeignet? weiterlesen

OCT – Optische Kohärenz-Tomographie

Optische Kohärenz-Tomographie: Definition

Die Optische Kohärenz-Tomographie (OCT) ist ein Untersuchungsverfahren welches, in der Medizin angewandt und genutzt wird. Es wird u. A. zur frühzeitigen Krebsdiagnose sowie für Untersuchungen der Haut eingesetzt.

Anwendungsgebiete

Hauptsächliche Anwendung findet die Optische Kohärenz-Tomographie-Messung in der Augenheilkunde, um den Augenhintergrund zu untersuchen und Erkrankungen rechtzeitig zu erkennen.

Die Optische Kohärenz-Tomographie ermöglicht mittels Laserstrahlen das Erstellen hochqualitativer Bilder (Abb.1) der Netzhautschichten. Die Laserstrahlen sind hierbei sehr schwach,- können also keine Schädigung der Netzhaut verursachen und die Behandlung ist für Sie, als Patient, somit absolut ungefährlich.

Optische Kohärenz-Tomographie (OCT)

OCT – Optische Kohärenz-Tomographie weiterlesen

Hotline: 0800 0000 559